top of page

Meine Markenveränderung – Veränderungen kommunizieren oder nicht?

Die Frage stelle ich mir selbst seit Beginn des Jahres. Und zunächst dachte ich mir, nein Viola, Step by Step wird das schon entdeckt und das brauchst du nicht an die große Glocke zu hängen.

Wirklich nicht?


Für alle, die mich schon länger begleiten und jetzt den neuen Eintrag sehen, werden bemerken, dass sich so einiges getan hat auf meiner Website. Und das nicht nur gestalterisch, sondern auch inhaltlich und dann denke ich mir, wie dumm von mir die Menschen nicht mit auf deine Reise mitzunehmen. Und den Rat würde ich auch zu 90% keinem meiner Kunden geben.


Folgende Vorteile und gute Gründe für die Kommunikation von Veränderungen:

  • Du nimmst deine Kunden und Follower mit auf deine Reise

  • Veränderungen bedeutet meistens Höhen und Tiefen zu durchleben, das zeigt deine menschliche und emotionale Seite

  • Deine Kunden erhalten mehr Zugang zu dir

Und nicht zuletzt, das wovon alle so gerne reden:

  • Transparenz und Authentizität


Und deswegen kommt hier mein Reisebericht:


Neues Logo, neue Farben und die Frage nach dem warum?


Mir fehlte schon länger etwas in meiner Gestaltung. Das Logo habe ich zugegebenermaßen selber so dahin gepfeffert und auch das Branding hatte ich mir mehr oder weniger selbst zusammengezimmert. Und ich wusste, das repräsentiert mich nicht in meinem kompletten Wesen. Es war alles zu kühl und akzentuierte meine stark ausgeprägte analytische Seite und gleichzeitig fehlte die warme, kreative, ja irgendwie sizilianische Seite von mir. Wie es so oft ist, fehlte es an Kopf und die Zeit für die Veränderung. Ende des letzten Jahres war es dann soweit und ich habe Johanne Toennies beauftragt, mit der ich schon an dem einen oder anderen Projekt zusammengearbeitet habe. Sie kennt mich in meiner Arbeit und gleichzeitig hat sie auch einen persönlichen Zugang, sodass am Ende wie erwartet, in einem kreativen, kognitiven Austausch, dieses wunderbare Logo was jetzt meine Website ziert zustande gekommen ist. Und nicht nur das sie hat tolle Logofiles für mich entworfen und Scribbles, die neben meiner Analytik meine kreative Arbeit bzw. oft auch meinen Denkprozess ausdrücken.


Es fehlte mehr als das Gestalterische


Und dann dachte ich mir, ok jetzt nur schnell das Branding anpassen und spürte, nein auch im Inhalt stimmt etwas nicht, auch da fehlt etwas. Es hat konzeptionell und inhaltlich wirklich einige Zeit gebraucht bis das jetzt entstanden ist, was ihr vorfindet und dazu braucht es einen Impuls von außen, der wie folgt lautete:


Viola, alles was du tust, machst, lebst und wofür du stehst ist Kommunikation.


Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Ja klar. Und dann war dieses Gefühl auch plötzlich da, was ich immer vermisst habe, in dem was ich tue. Ich weiß, dass ich gut bin in dem was ich tue und doch hatte das Gefühl gefehlt und jetzt ist es da.


Und für die, die neu hier sind, hier eine kleine Bildstory zu der Veränderung.






Und zum Abschluss, denkt daran. Veränderung tut gut, bleibt nicht wie ihr seid und teilt euch mit. Die Kommunikation ist unser Freund.


Alles Liebe


Viola


30 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

„Einfach machen“ titelte ich mein Motto für 2022. Voller Energie und Lebensfreude bin ich in das Jahr gestartet. Ich bin ehrlich, das mit dem „Einfach machen“ klappte nicht immer, gleichzeitig definit

Was das mit dem Schälen einer Banane zu tun hat und mein Wunsch für die Zukunft. Seitdem ich selbstständig bin, unterrichte ich auch an einer Medien- und Business Akademie die Fachbereiche Kommunikati

bottom of page